10-jährige Leonie Tetzner erzielt 5. Weltmeistertitel


Leonie kann es noch immer kaum glauben. Sie hat nicht nur ihren Weltmeistertitel in Alaska verteidigt, sondern auch noch 3 Streckenrekorde mit ihren Hunden Rage und Leila aufgestellt und ist damit zum 5. Mal Schlittenhunde-Weltmeisterin. Die 10-jährige ist ein Ausnahmetalent und ihre Erfolge bislang einmalig in der Geschichte des Schlittenhundesports.


Von ca. 120 Teilnehmern weltweit in ihrer Klasse hat sich Leonie im Februar (19.-21.) 2021 gegen 6 weitere Finalisten durchgesetzt. Die 3,38 km lange Rennstrecke im Waldgebiet von Anchorage (Alaska) gibt es seit 1946. An drei aufeinander folgenden Tagen wird die Strecke gefahren. Leonie ging in der 2-Hunde-Klasse an den Start und fuhr mit Spitzengeschwindigkeiten von über 40 Stundenkilometer an allen Renntagen nicht nur die schnellste Zeit, sondern schlug jeweils ihren eigenen Streckenrekord.


Die Schwierigkeit in ihrer Start-Klasse: Leonie fährt mit ihren beiden Hunden, Rage und Leila, ohne Zügel. Lenken kann Leonie ausschließlich mit ihrer Stimme. Hier ist besonderes Feingefühl, Vertrauen und echte Teamfähigkeit gefragt.


Im heimischen Burg/ Dithmarschen, auf der Tetzner Racing Farm, übernimmt Leonie die Fütterung von 60 Schlittenhunden. Gemeinsam mit ihren Eltern teilt sie die Faszination Schlittenhundesport und unterstützt tatkräftig bei der Pflege und Aufzucht der Hunde vom Welpen bis zum Senior.


Leonie ist Vorbild für viele Kinder, auch Erwachsene können viel von der 10-jährigen lernen. Mit ihrer Willenskraft, ihrem Gespür für Hunde und ihrer Teamplayerfähigkeit konnte Leonie bislang alle Rennen und Qualifikationsrennen in ihrem Leben gewinnen. Gemeinsam mit ihrem Vater, Michael Tetzner, selbst Schlittenhunde-Weltmeister und Profi-Musher, bereitet sie ihre Hunde für Wettbewerbe vor.


Nur zwei Wochen nach dem Sieg der Weltmeisterschaft und dem 5. WM-Titel, gewinnt Leonie auch die Amerkianischen Schlittenhundemeisterschaften. Ihr größter Wunsch ist es, auch im nächsten Jahr ihre Titel zu verteidigen und weiterhin die Faszination Schlittenhundesport zu leben. Mehr über Leonie erfahren Sie auf ihrer Webseite: https://www.leonietetzner.de/